Best-Practice-Beispiele
von Thomas Heine

Am Beispiel der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen zeigen wir auf, wie eine Organisation ihr Bestellwesen auf die Beschaffung nachhaltiger Berufsbekleidung und Textilien umstelt.

von Thomas Heine

Die Berücksichtigung von Belangen des Umweltschutzes bei der öffentlichen Auftragsvergabe ist seit vielen Jahren Gegenstand von umwelt- und vergabepolitischen Diskussionen und hat dabei in den zurückliegenden Jahren stetig an Bedeutung gewonnen.

von Thomas Heine

Die Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland mbH ist eine ökumenische Einkaufsplattform in Form einer GmbH, deren Gesellschafter der Verband der Diözesen Deutschlands, der Deutsche Caritasverband, die Evangelische Kirche in Deutschland, das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung und die Deutsche Ordensobernkonferenz sind.

von Thomas Heine

Der Service des Teams der Initiative steht sowohl kirchlichen, wie auch kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteuren und interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

von Thomas Heine

Die Servicestelle „Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie“ der evangelischen Landeskirche in Baden berät alle kirchlichen Einrichtungen innerhalb der EKIBA zu Fragen der öko-fair-sozialen Beschaffung.

von Thomas Heine

Mit Datum 31. Oktober 2015 hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) ein Klimaschutzgesetz beschlossen, in dem die drei Bereiche Immobilien, Mobilität und Beschaffung betrachtet werden. Der kirchliche Bündeleinkauf ist ein Beschaffungsprojekt im Bereich der „Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland der „Nordkirche“.