Newsdetails
von Thomas Heine

Kirchlicher Bündeleinkauf

Mit Datum 31. Oktober 2015 hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) ein Klimaschutzgesetz beschlossen, in dem die drei Bereiche Immobilien, Mobilität und Beschaffung betrachtet werden. Der kirchliche Bündeleinkauf ist ein Beschaffungsprojekt im Bereich der „Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland der „Nordkirche“.

Im Frühjahr 2008 bestellten zwei benachbarte Kirchengemeinden des Kirchenkreises Nordfriesland, die sich aufgrund ihrer Größe und der nachbarschaftlichen Lage einen Pastor und auch ein Kirchengemeindebüro teilen, zufälligerweise an einem Tag bei ein und dem gleichen Lieferanten Heizöl. Unternehmerisch gedacht hat der Lieferant beide Lieferstellen an einem Tag beliefert. Zufälligerweise hat er bei der einen Lieferstelle 3000 Ltr. und bei der anderen 3001 Ltr. Heizöl geliefert. Auch hat der Lieferant die beiden Rechnungen gemeinsam an das Kirchengemeindebüro versendet. Und, obwohl es so viele Zufälle in dieser Belieferung gegeben hat, fielen die Rechnungen im Netto-Heizölpreis erheblich unterschiedlich aus. Auch hier hat er unternehmerisch gedacht und versucht bei den Bestellern seinen Gewinn zu maximieren!

Vorgenannte Situation wiederholt sich leider täglich Auf Basis vorgenannter Begebenheit wurde, gemeinsam mit der Handelsgesellschaft für Kirche und Diakonie (HKD), der „kirchliche Bündeleinkauf“ als eine Lösungsmöglichkeit erarbeitet, die im Bereich der Beschaffung ein noch nie dagewesenes Zusammenwachsen aller „Nordkirchen“ Kirchengemeinden und Einrichtungen bei Beibehaltung ihrer Selbständigkeit ermöglicht. Um die Selbständigkeit dieser nicht zu gefährden, ist die Teilnahme an diesem Beschaffungsverbund natürlich freiwillig.

Allein im Abrechnungsjahr 2016 wurde nordkirchenweit folgendes erreicht:

  • 2.656 Stromzähler mit einem Gesamtverbrauch von 15.643.994,72kWh werden mit zertifiziertem Ökostrom beliefert.
  • 944 Erdgaszähler mit einem Gesamtverbrauch von 58.671.146,00kWh werden mit Erdgas beliefert.
  • Durch den Wechsel zu zertifiziertem Ökostrom konnten 8.369,53to CO2 sowie 108,88 kg Atommüll vermieden werden.
  • Monetär haben die am kirchlichen Bündeleinkauf teilnehmenden Kirchenkreise, Kirchengemeinden und Einrichtungen der Nordkirche rd. 843.302,90€ im Vergleich zu ihren Altverträgen eingespart.

Weitere Informationen unter:

www.umwelt-nordkirche.de

Zurück